Dienstag 22.10.2013 um 19 Uhr
im Hörsaal der Universitäts Frauenklinik

HEXENSCHUSS – Woher kommt er? Was hillft?
Das Netzwerk Freiburger Physiotherapeuten bietet an diesem Abend öffentliche Vorträge zum akuten Rückenschmerz an. Danach besteht die Möglichkeit zur individuellen Beratung an den Ständen der beteiligten Praxen, Kliniken und Rehazentren.
Manfred Moritz ist einer der Referenten

Kinesiotape und Vibrationstraining
Ein starkes Gespann für Ihre Rückengesundheit
Spätestens seit der Olympiade in London ist klar, daß Kinesiotaping aus dem Sport nicht mehr wegzudenken ist. Es hilft aber auch effektiv bei Rücken und Gelenkschmerzen. In Kombination mit dem seitenalternierenden Galileo Vibrationstraining erzielt man einen noch besseren Erfolg.

Durch die Vibrationen wird die verspannte Muskulatur gelockert und der Schmerz gemildert. Zudem lässt sich damit der Stützapparat Rücken schon in 10 Minuten effektiv kräftigen, um zukünftigen Rückenproblemen vorzubeugen.

Das Gerät simuliert den natürlichen Bewegungsablauf des Menschen beim Gehen, indem der Körper auf die Wippbewegungen der Trainingsplattform reflexartig mit Muskelkontraktionen reagiert.

Dies verbessert die Muskelkraft, wirkt positiv auf Osteoporose, Beckenboden , Koordination und Balancefähigkeit auch bei älteren Menschen.

Starke Senioren haben mehr Lebensfreude
17.10.2012
Muskeltraining hat nichts mit dem Alter zu tun
(djd/Novotec Medical) 10/2012 – Alt und schwach, das muss nicht sein. Viele Senioren begreifen den fortschreitenden Muskelabbau ihres Körpers als normalen Altersvorgang. Doch häufig ist er das Resultat von Schonhaltung, Passivität und mangelndem Training. Zudem verlieren mit der mangelnden Bewegung auch die Knochen an Festigkeit – das Risiko von Osteoporose und Gelenkverschleiß steigt. Ein trainierter, gesunder Bewegungsapparat trägt dazu bei, Alltagstätigkeiten wie Treppensteigen oder Einkaufsgänge leichter zu meistern. Das Muskelkorsett stützt den Körper, verhindert Schmerzen, verhilft zu mehr Mobilität und steigert so die Lebensqualität.
Muskeln aufbauen
Gezielten Muskelaufbau und die Möglichkeit, die körperliche Fitness im Alter möglichst lange auf hohem Niveau zu halten, bietet etwa ein seitenalternierendes Vibrationstraining wie Galileo. Der Sportphysiologe Dr. Marco Toigo von der Universität Zürich erklärt wie das geht: “Ab dem 40. bis 50. Lebensjahr nimmt die Muskelmasse bei Untrainierten ab. Diesem Prozess kann man entgegenwirken. Wenn etwa 65-jährige Männer und Frauen mit progressivem Krafttraining beginnen, können sie innerhalb von vier Monaten die durchschnittliche Muskelfaserquerschnittsgröße der schnellen Muskelfasern auf das Niveau von rund 30-jährigen untrainierten Personen bringen.”
Beckenboden stärken – einfach und schnell mit Vibrationstraining
Ein weiteres, insbesondere bei Frauen weit verbreitetes Problem kann ebenfalls gezielt mit Vibrationstraining bekämpft werden: die Beckenbodenschwäche. Oft sind herkömmliche Übungen schwierig auszuführen. Beim ganzheitlichen Muskeltraining auf Galileo geschieht die Muskelkontraktion reflexartig. So können wöchentlich nur zwei bis drei Sitzungen ausreichen, um in kurzer Zeit einen großen Schritt hin zur Wiedererlangung der Kontinenz zu schaffen. Entweder kann die Vibrationsplattform platzsparend zu Hause aufgestellt oder
Trainings- und Therapiemöglichkeiten vor Ort über den Standortfinder unter www.galileo-training.com gesucht werden. Manche Therapeuten bieten auch die Nutzung in Form von Zehnerkarten an.